AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Friedr. Jasper Rund- und Gesellschaftsfahrten GmbH

1. Allgemeines

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln die Beziehungen zwischen der Friedr. Jasper Rund- und Gesellschaftsfahrten GmbH – im folgenden JASPER genannt – und ihren Vertragspartnern/ Fahrgästen im Zusammenhang mit touristischen Besichtigungs- und Sonderfahrten. Mit Vertragsschluss erkennt der Fahrgast die Allgemeinen Geschäftsbedingungen als verbindlich an. Sie gelten für sämtliche Leistungen der Gesellschaft im Rahmen von touristischen Besichtigungs- und Sonderfahrten. Nur die Allgemeinen Geschäftsbedingungen von JASPER sind Vertragsbestandteil. Etwaige Allgemeine Geschäftsbedingungen des Vertragspartners/Fahrgastes werden nicht anerkannt.

2. Fahrpreise

2.1 Die Preise für Erwachsene und Kinder sind der jeweils gültigen Preisliste zu entnehmen.

2.2 Reisegruppen ab 10 Personen erhalten - mit Ausnahme der Tour "Follow me! - Luftfahrt in Hamburg" - einen Gruppenrabatt auf den Gesamtpreis. Voraussetzung für die Gewährung des Gruppenpreises ist, dass der zu entrichtende Gesamtpreis in einer Summe gezahlt wird. Die Rabattstaffelung kann der jeweils gültigen Preisübersicht entnommen werden. Rabatte i.R. von Kooperationen mit Reiseveranstaltern werden separat geregelt; eine Kombination von Provisionen für Wiederverkäufer und Gruppenrabatten ist nicht möglich.

2.3 Die Bezahlung erfolgt direkt bar beim Fahrpersonal vor Fahrtantritt oder durch Vorlage von – vorab bezahlten – Vouchern /Gutscheinen beim Fahrer.

3. Buchungsbedingungen

3.1 Für alle Fahrten ist eine vorherige verbindliche Anmeldung/ Buchung erforderlich. Die Buchung garantiert nicht einen bestimmten Sitzplatz im Bus. Die Durchführung der angekündigten Fahrten kann unterbleiben, wenn nicht mindestens 15 Anmeldungen (Luftfahrt-Tour: 30) vorliegen.

3.2 Unterbleibt eine angekündigte Fahrt, weil nicht die min. Zahl von Anmeldungen vorliegt, aus höherer Gewalt oder aus sonstigen JASPER nicht zurechenbaren Gründen, sind sämtliche diesbezüglichen Ersatzansprüche derjenigen, die die angekündigte und ausgefallene Fahrt gebucht hatten, ausgeschlossen. Hiervon unberührt bleiben die Ansprüche auf Fahrpreis-Rückerstattung der Fahrgäste, die bereits vorab den Fahrpreis bezahlt hatten. JASPER unterrichtet die angemeldeten Fahrgäste von dem Ausfall.

3.3 Als Vertragspartner gilt der Buchende bzw. die juristische Person, die er vertritt.

3.4 Bei Nichtantritt der gebuchten Fahrt ohne vorherige Stornierung wird der volle Fahrpreis in Rechnung gestellt; bei Gruppenbuchungen geht die Rechnung an den Auftraggeber/ Ansprechpartner bzw. das Gruppenmitglied, das die Buchung vorgenommen hat. Eine Reduzierung und Stornierung der vorgebuchten Personenzahl am Fahrtag ist kostenfrei nicht möglich. Es ist der volle Fahrpreis zu entrichten.

3.5 Ein kostenfreier Rücktritt vom Vertrag (Stornierung) muss spätestens 21 Werktage vor Fahrtantritt schriftlich bei JASPER vorliegen. Danach gelten nachfolgende Stornierungsgebühren:

ab 21. bis 14. Werktag vor Fahrtantritt 25% des Fahrpreises
ab 13. bis 07. Werktag vor Fahrtantritt 50% des Fahrpreises
ab dem 06. Werktag vor Fahrtantritt 75% des Fahrpreises (Ausnahme hier: Luftfahrt-Tour: 100% des Fahrpreises, da aufgrund der Sicherheitsbedingungen des Flughafens ab sechs Tage vor der Fahrt frei werdende Plätze nicht mehr anderweitig verkauft werden können.)

Diese Fristen gelten auch für die Verringerung von Gruppenreservierungen.

4. Charterbedingungen

4.1 Auf Anfrage erhält der Kunde ein Angebot für die Anmietung eines kompletten Busses im Rahmen des Tourangebotes. Es besteht auch die Möglichkeit auf Wunsch des Kunden ein individuell erweitertes Programm incl. Transfers zu buchen.

4.2 Bei Anmietung eines oder mehrerer Fahrzeuge komplett (Charter) erfolgt die Zahlung nach Erhalt der Rechnung durch Überweisung auf das Geschäftskonto bei der HSH Nordbank, IBAN: DE90210500000567776000, BIC: HSHNDEHHXXX. Der Rechnungsbetrag inklusive der gesetzlichen Umsatzsteuer ist bis 10 Werktage nach Rechnungsstellung zu entrichten. Der Kunde erhält über den Rechnungsbetrag eine gesonderte Rechnung, die er per Überweisung unter Angabe der Auftragsnummer zu begleichen hat. Bei nicht rechtzeitiger Zahlung werden Verzugszinsen in Höhe von 5% über dem Basiszinssatz berechnet.

4.3 Kann der Kunde die gebuchte Fahrt nicht antreten, muss er den Chartervertrag spätestens 28 Werktage vor Fahrtbeginn schriftlich bei JASPER gekündigt haben. Hierbei ist das Datum des Poststempels bzw. das Eingangsdatum der E-Mail bei JASPER maßgebend. Es fällt hierfür eine Bearbeitungsgebühr von 10% des im Vertrag vereinbarten Charterpreises (netto) an. Bei einer verspäteten Kündigung gelten folgende Stornierungsgebühren:

ab 27. bis 21. Werktag vor Fahrtantritt 30% des im Vertrag festgelegten Charterpreises
ab 20. bis 14. Werktag vor Fahrtantritt 50% des im Vertrag festgelegten Charterpreises
ab 13. bis 07. Werktag vor Fahrtantritt 75% des im Vertrag festgelegten Charterpreises
ab dem 06. Werktag vor Fahrtantritt 100% des im Vertrag festgelegten Charterpreises.

5. Verhaltensregeln

5.1 Den Anordnungen des Fahr- und Begleitpersonals ist im Interesse der Sicherheit der Fahrgäste stets unbedingt Folge zu leisten.

5.2 Je nach gebuchter Tour gelten ergänzend die unter den Punkten (8) bis (11) dargestellten speziellen Sicherheitsbestimmungen.

5.2 Nicht schulpflichtige Kinder vor Vollendung des 6. Lebensjahres können von der Beförderung ausgeschlossen werden, sofern sie nicht auf der ganzen Fahrstrecke von einer volljährigen Person begleitet werden. Die Beaufsichtigung von teilnehmenden Kindern obliegt allein den volljährigen Begleitpersonen.

5.3 Fahrgäste, die nachhaltig gegen die Allgemeinen Geschäftsbedingungen verstoßen, gesetzliche und/oder behördliche Vorschriften verletzen, mutwillig Sachbeschädigungen verüben, Verunreinigungen des Fahrzeuges verursachen, unter dem Einfluss von alkoholischen Getränken oder anderer berauschender Mittel stehen oder anderweitig die Ruhe und Ordnung im Bus oder an den Fahrtzielen stören, insbesondere andere Fahrgäste belästigen, können von der Beförderung – unter gleichzeitigem Verfall der Fahrtberechtigung - ausgeschlossen werden, ohne dass ihnen irgendwelche Ersatzansprüche daraus zustehen.

5.4 Das Hausrecht wird durch den Tourleiter oder den Busfahrer ausgeübt. Nach der Namensfeststellung erfolgt gegebenenfalls die Übergabe an die zuständige Behörde. JASPER behält sich Schadenersatzansprüche vor. Die Geltendmachung von Kosten, die aus Beschädigungen, Verunreinigungen oder dem Abbruch einer Fahrt entstehen, bleibt unberührt.

5.5 Der Verzehr von mitgebrachten Speisen und Getränken in den Bussen sowie an den Fahrtzielen, an denen ein Aussteigen aus den Bussen vorgesehen ist, ist vorab mit JASPER abzustimmen.

5.6 Das Benutzen von Tonwiedergabe- und Mobilfunkgeräten ist während der Fahrten aus Sicherheitsgründen nicht gestattet.

5.7 Das Rauchen und der Konsum von alkoholischen Getränken in den Fahrzeugen ist untersagt.

5.8 Die Mitnahme von Tieren in den Fahrzeugen ist untersagt.

6. Haftung

6.1 JASPER haftet gegenüber den Fahrgästen nur bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit soweit sich aus den gesetzlichen Vorschriften nicht etwas anderes ergibt.

6.2 Alle von JASPER nicht gegen Entgelt zur Beförderung übernommenen Gegenstände bleiben auch bei Platzzuweisung im Bus unter alleiniger Obhut des Fahrgastes. Für den Verlust oder die Beschädigung von Geld, Schmuck und sonstiger Wertsachen wird nicht gehaftet.

7. Gefährliche Güter /Fundsachen

7.1 Feuergefährliche, ätzende, giftige, explosive oder übelriechende Gegenstände sind von der Beförderung ausgeschlossen.

7.2 Zurückgebliebene Sachen des Fahrgastes werden auf Gefahr und Kosten des Eigentümers bis zu 7 Tage gebührenfrei aufbewahrt. Danach werden die Sachen, sofern ein erkennbarer Wert besteht, dem lokalen Fundbüro übergeben. Im Bus gefundene Sachen sind dem Personal zu übergeben.

8. Hafentour „Auge in Auge mit den Giganten“

Ergänzend gelten für die Teilnehmer der Hafentour auf den Terminals der HHLA folgende Bestimmungen. Bei Zuwiderhandlungen kann der Teilnehmer ohne vorherige Ankündigung durch die von JASPER beauftragten Tour-Guides oder den Busfahrer von der Tour ausgeschlossen oder die gesamte Tour abgebrochen werden.

8.1 Jeder Fahrgast hat bei Tourantritt einen gültigen Reisepass oder Personalausweis vorzuweisen.

8.2 Die Mitnahme von Gepäck ist nicht gestattet; zulässig sind nur Handtaschen oder kleine Rucksäcke (ca. 30 x 30 cm).

8.3 Den Fahrgästen ist es untersagt, während der Fahrt auf dem Terminalgelände aus dem Bus auszusteigen.

8.4 Den Fahrgästen ist das Fotografieren während der Fahrt auf dem HHLA-Terminal untersagt.

9. Drehort Hamburg! - Studio Hamburg Tour

Ergänzend gelten für die Teilnehmer der Studio Hamburg Tour auf dem Gelände von Studio Hamburg und im Cinemaxx folgende Bestimmungen. Bei Zuwiderhandlungen kann der Teilnehmer ohne vorherige Ankündigung durch die von JASPER beauftragten Tour-Guides oder den Busfahrer von der Tour ausgeschlossen oder die gesamte Tour abgebrochen werden.

9.1 Den Anweisungen des Personals von Studio Hamburg und dem Cinemaxx ist unbedingt Folge zu leisten.

9.2 In den Studios von Studio Hamburg und im Cinemaxx ist der Umgang mit offenem Feuer, mithin auch das Rauchen untersagt.

9.3 Das Fertigen von fotografischen (digitalen und analogen) Aufnahmen auf dem Gelände und in den Studios von Studio Hamburg ist verboten.

9.4 Den Fahrgästen ist es nicht erlaubt die technische und sonstige Ausstattung der Studios zu berühren.

10. ArchitekTour

Ergänzend gelten für die Teilnehmer der ArchitekTour auf dem Gelände der Hamburg-Messe und im Kaispeicher A folgende Bestimmungen. Bei Zuwiderhandlungen kann der Teilnehmer ohne vorherige Ankündigung durch die von JASPER beauftragten Tour-Guides oder den Busfahrer von der Tour ausgeschlossen oder die gesamte Tour abgebrochen werden.

10.1 Den Anweisungen des Personals der Hamburg-Messe und des Kaispeicher A sowie der Tour-Guides von Fa. A-Tour ist unbedingt Folge zu leisten.

10.2 In den Räumen der Hamburg-Messe und im Kaispeicher A ist der Umgang mit offenem Feuer, mithin auch das Rauchen untersagt.

11. "Follow me! - Luftfahrt in Hamburg"

11.1 Aufgrund der strengen Sicherheitsbestimmungen im Bereich des Flughafens und der Lufthansa Technik AG sind die folgenden Bestimmungen unbedingt zu beachten. Bei Zuwiderhandlungen kann der Teilnehmer ohne vorherige Ankündigung durch die von JASPER beauftragten Tour-Guides oder den Busfahrer von der Tour ausgeschlossen oder die gesamte Tour abgebrochen werden.

11.2 Mit der Buchung wird zugleich das Einverständnis für eine Datenweitergabe an den Flughafen Hamburg zur Ausstellung einer Zutrittsberechtigung  für die Sicherheitsbereiche erteilt.

11.3 Jeder Teilnehmer muss bei Fahrtantritt einen gültigen Reisepass oder Personalausweis zur Kontrolle vorlegen. Es muss das Dokument vorgelegt werden, das auch bei der Buchung angegeben wurde. Wird der Ausweis vergessen, ist er abgelaufen oder stimmt die PA-/ RP-Nummer nicht mit der bei der Buchung angegebenen Nummer überein, so ist die Mitfahrt nicht möglich. Es muss aber dennoch der volle Fahrpreis entrichtet werden.

11.4 Das Mindestalter für Tour-Teilnehmer beträgt 16 Jahre.

11.5 Taschen, Rucksäcke sowie scharfe Gegenstände dürfen auf der Fahrt nicht mitgeführt werden. Nur die Mitnahme von Geldbörse, Handy (ausgeschaltet), Fotoapparat und Schlüsseln "am Mann" (in der Hosen-/ Jackentasche) und einem Getränk in Plastikflaschen bis 0,5 l ist erlaubt. Es dürfen keine Gegenstände im Bus deponiert werden, da der Bus vor Befahren des Sicherheitsbereichs des Flughafens durchleuchtet und kontrolliert wird.

11.6 Vor Betreten des Vorfelds wird jeder Teinehmer sicherheitskontrolliert und abgetastet. Dies erfolgt durch Sicherheitspersonal des Flughafens und ist Voraussetzung für die weitere Teilnahme an der Tour.

11.7 Eine Stornierung der gebuchten Fahrt ist nur bis 6 Tage vor dem Fahrttermin möglich (ggf. fallen Stornokosten gem. AGB an). Bei einer späteren Stornierung ist der volle Fahrpreis zu entrichten, da bereits eine kostenpflichtige Anmeldung incl. Ausstellung eines Tagesausweises für den Flughafen erfolgt ist.

11.8 Aus Sicherheitsgründen ist es nicht möglich, während der Fahrt auf dem Flughafengelände aus dem Bus auszusteigen.

11.9 Die Flughafen Hamburg GmbH und die Lufthansa Technik AG behalten sich ausdrücklich vor, die Fahrt über das Vorfeld bzw. über das Gelände der Lufthansa Technik AG bei besonderen Vorkommnissen kurzfristig abzusagen oder das Befahren einzelner Bereiche einzuschränken. Jasper gibt daher keine Garantie für das Befahren bestimmter Flughafen-Areale; ein Anspruch auf Schadensersatz durch Jasper für entsprechende Programmänderungen besteht nicht.

12. Sonstiges

12.1 Änderungen, Ergänzungen und Nebenabreden dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform. Dies gilt auch für die Aufhebung dieses Schriftformerfordernis.

12.2 Falls einzelne Bestimmungen dieses Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sind oder werden, oder aus Rechtsgründen nicht durchgeführt werden können, oder Lücken enthalten, wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt werden. Anstelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung gilt diejenige wirksame Bestimmung als vereinbart, welche dem Sinn und Zweck der unwirksamen Bestimmung entspricht. Das Gleiche gilt im Fall von Lücken.

12.3 Die Rechtsbeziehungen zwischen JASPER und dem Fahrgast/ Kunden unterliegen dem Recht der Bundesrepublik Deutschland. Gerichtsstand ist Hamburg.